THEMATIK


Leitthema 2019: Wandel & Challenge

Wandel ist ein ständiger Prozess, der aber mit der Notwendigkeit zur Dekarbonisierung des Gebäudeparks und den technologisch bedingten neuen Möglichkeiten der Digitalisierung gerade auch für die Gebäudetechnik eine vielschichtige Herausforderung darstellt. Gut gedacht ist leider oft noch nicht genügend gut umgesetzt, und nicht alles, was technisch machbar ist, generiert auch einen Mehrwert für die Nutzer. Mehr denn je ist es deshalb notwendig, die wissenschaftlichen Erkenntnisse wirksam in der Praxis zu verankern und umgekehrt die Forschung auch verstärkt anwendungs- und zielorientiert voranzutreiben.

Der vom SIA konzipierte und von den Fachverbänden DIE PLANER und Electrosuisse mitgetragene nationale Gebäudetechnik Kongress ist eine ideale Plattform, um Forscher, Planer, Ausführende und Betreiber zusammenzuführen. Den Rahmen dazu bildet das Programm mit Referaten zu den Themen «Wandel & Challenge».

Der Kongress dient in erster Linie dem interdisziplinären Wissens- und Informationsaustausch. Dabei stehen strategische, aber auch operativ relevante Aspekte im Lebenszyklus der Gebäude und ihrer technischen Systeme im Vordergrund. Zusätzlich werden international wichtige Entwicklungen und Kompetenzen reflektiert sowie neue unternehmerische Opportunitäten in der Schweizer Gebäudetechnik in einem zunehmend globalisierten Umfeld aufgezeigt.

Im Weiteren wird der Kongress mit einer fokussierten Ausstellung das Programm um konkrete Neuerungen bereichern und interessanten Start-ups sowie jungen Persönlichkeiten einen geeigneten Auftritt ermöglichen.

Der Kongress bietet nebst einer hohen Kadenz von Kurzreferaten auch die Möglichkeit zu einem vertieften Austausch mit den Referenten sowie den Ausstellern im KKL-Forum. Kurzum – auch im Jahr 2019 bietet der Gebäudetechnik Kongress eine exzellente Gelegenheit zu einem Austausch mit Mehrwert.

 

Adrian Altenburger

 

 

 

Prof. Adrian Altenburger,
Vizepräsident SIA