top of page
Kongress-Programm

Mittwoch, 18. September 2024

Moderiert von Marco Waldhauser & Oana Bucerzan
Kongress-Programm
Donnerstag, 28. Oktober 2021

REGISTRATION & WILLKOMMENSKAFFEE

08:00 - 08:30

08:30 - 09:00

Registration & Netzwerken

09:00 - 09:05

Begrüssung und Einleitung
OK-Präsident Gebäudetechnik-Kongress: Matthias Gmür, Geschäftsleitung, s3 GmbH
Moderatorin: Oana Bucerzan, Geschäftsführerin, scopebox GmbH
Moderator: Marco Waldhauser, CEO, Waldhauser+Hermann AG

09:05 - 09:30

Technologie gegen Silos:  Wege zu Vernetzung im Unternehmen
Hubert Rhomberg, Geschäftsführer, Rhomberg Holding GmbH

Technologie und Digitalisierung spielen eine entscheidende Rolle bei der Überwindung von Silostrukturen, und dem nachhaltigen überleben von Unternehmen. Durch Innovationen, Tools und Plattformen wird die Zusammenarbeit verbessert, der Informationsfluss optimiert und eine agile Unternehmenskultur und das notwendige Mindset gefördert. Dieser Vortrag beleuchtet, wie Technologie und das Stellen der richtigen Fragen als Katalysatoren für den Abbau von Silos wirken und nachhaltige Vernetzung in der Bauindustrie ermöglichen.

09:30 - 10:35

Kurzinputs & Podiumsdiskussion - Im Tal der Tränen?
Christoph Maurer, Präsident ZI/SIA, SIA
Christian Appert, Groupe CEO, Amstein + Walthert AG
Thomas Wehrle, CTO, ERNE AG Holzbau
Reto Felix, Teamleiter ICT, Drees & Sommer Schweiz AG

Als Allheilsbringerin angekündigt hat die digitale Transformation mit KI enorme Erwartungen geweckt. Nun scheinen sich die Hoffnungen nicht zu erfüllen. Datentransfer, Austausch und Kommunikation scheinen nicht vereinfacht, sondern haben sich vervielfacht. Auch die Vernetzung der diversen Anforderungen und Themen rund um einem modernen Bau scheinen mit diesen Hilfsmitteln nicht effizienter zu bewältigen. Warum generieren die Hilfsmittel mehr Aufwand und Kosten? Warum erfüllt sich der Wunsch nach mehr «Fokus aufs Detail» nicht? Warum absorbiert die Digitalisierung mehr Ressourcen als sie freimacht? Wo bleibt der Effizienzgewinn?

10:35 - 11:15

Pause- Ausstellung - Netzwerken

11:15 - 11:25

Goldpartner Grundfos:
Zukunftssichere Gebäude mit nachhaltigen, energieeffizienten Lösungen

Chrisowalantis Papageorgiadis, Sales Manager, Grundfos Pumpen AG
Die Gestaltung zukunftssicherer Gebäude durch den Einsatz nachhaltiger und energieeffizienter Lösungen im Kontext einer digitalen Zukunft liegt im Fokus. Wie kann die Integration innovativer Technologien und digitaler Prozesse die Nachhaltigkeit und Effizienz von Gebäuden verbessern? Was bedeutet das für die Bauindustrie, insbesondere im Hinblick auf die Bewältigung aktueller Herausforderungen wie dem Klimawandel und der steigenden Nachfrage nach Energieeffizienz? Wie können die Potenziale der Digitalisierung für alle Beteiligten genutzt werden, um zukunftsfähige Gebäude zu realisieren.

11.25 - 11.45

KI in der Baubranche: Hype oder Realität?
Dominik Mahn, Founder & CEO, smartconext Group AG
Dieses Referat beleuchtet die Frage, ob künstliche Intelligenz in der Baubranche lediglich ein Hype oder bereits gelebte Realität ist. Anhand des Use-Cases smartconext wird gezeigt, wie KI die Auftragsakquise in der Baubranche revolutioniert hat, indem 130 Jahre alte Modelle disruptiert wurden. Erfahren Sie, wie innovative Technologie die Geschwindigkeit und Kosten in der Akquise neu definiert und die Branche transformiert hat. Konkrete Beispiele und Vorteile für alle Akteure in der Bauindustrie veranschaulichen das transformative Potenzial von KI.

11:45 - 12:10

Automatisierte Gebäudetechnik-Planung – Status und Herausforderungen
Prof. Markus Koschenz, Dozent, Hochschule Luzern - Technik und Architektur
Die Umsetzung des Gebäudetechnikkonzeptes in eine räumlich koordinierte Gesamtanlage ist immer noch mit viel Handarbeit verbunden. Deshalb sind Anpassungen an bauliche Veränderungen oder an der Nutzung sowie das Studium von Varianten kosten- und zeitintensiv. Die Folge ist, dass diese Arbeiten nur teilweise oder gar nicht ausgeführt werden und damit ineffiziente Anlagen entstehen. Mit Algorithmen, welche die räumlichen Planungsaufgaben lösen können, soll die Handarbeit ersetzt werden. Die Präsentation zeigt Beispiele zum aktuellen Stand der Entwicklung und identifizierten Herausforderungen.

12:10 - 13:50

Mittagspause

13:50 - 14:00

Start-Up Pitch
Vorfabrizierte Haustechnik-Steigzonen - digital und effizient geplant
Nicolas Bless, Mitgründer / GL, TECSLOT​

Haben Sie sich auch schon gefragt, ob man die Haustechnik im Wohnungsbau nicht effizienter in ihr Projekt einplanen kann? TECSLOT bietet im Werk vorfabrizierte Haustechnikmodule, die funktionsfertig und geprüft auf die Baustelle kommen, mit dem Rohbau versetzt werden und nur noch Stockwerk für Stockwerk zusammengeschlossen werden müssen. Das verkürzt die Bauzeit, senkt die Kosten und macht die Planung und Koordination deutlich einfacher.

14:00 - 14:10

Start-Up Pitch
Optimale Sanierungsfahrpläne per Mausklick
Diego Sigrist, Co-Founder,  Scandens AG
Scandens ist ein Software-Unternehmen und Spin-off der ETH Zürich mit der Mission, die Dekarbonisierung und Digitalisierung in der Immobilienbranche voranzutreiben. Unsere KI-gestützte Software vereinfacht die Analyse von Bestandsliegenschaften und Planung von energetischen Sanierungen und liefert schnelle, datenbasierte Ergebnisse: Energieberater:innen und Immobiliendienstleister:innen können mit wenigen Klicks massgeschneiderte Sanierungsfahrpläne für Gebäude und Portfolios generieren.

14:10 - 14:20

Start-Up Pitch
Planlabs - KI getriebene B2B Saas für Gebäudetechnik-Engineering
Rea Sodero, CEO & Co-founder Planlabs AG
Die KI-gesteuerte Planlabs B2B SaaS-Plattform bietet eine automatisierte, kollisionsfreie und optimierte Planung über alle Gewerke der Gebäudetechnik und liefert entscheidende Erkenntnisse vom ersten Design-Entwurf bis zur Realisation. Die Planlabs Lösung ermöglicht die tatsächliche Planung von Gebäudetechniksystemen auf der Grundlage realer Bauteile und bringt sie über intuitive webbasierte Schnittstellen zum Endnutzer. Die generierten Ergebnisse sind Variantenvergleiche, Stücklisten und 3D-BIM-Modelle, die einen umfassenden Einblick in die berechnete Lösung ermöglichen.

14:20 - 14:40

Planungsprozesse der Zukunft
Markus Steinmann, Chief Engineer, Senn Technology
In diesem Referat geht es darum aufzuzeigen wie sich die Planungsprozesse verändern müssen um nachhaltige Bauten erstellen zu können. Dies geschieht anhand der Projektes Hortus, welches radikal nachhaltig gebaut wird und im Frühling 2025 bezogen wird. Es werden Abweichungen zur bekannten Planung dargestellt und die Konsequenzen daraus im Bezug auf die Nachhaltigkeit abgebildet.

14:40 - 15:00

Goldpartner BKW präsentiert
Integrales Energiemanagement - Optimierung im vernetzten Gebäude

Bernhard Sax, CEO, pi-System GmbH
Dass die Vernetzung von Gewerken im Gebäude in vielerlei Hinsicht Vorteile bringt, ist hinreichend bekannt. Doch wie werden die verschiedenen Einflüsse und Anforderungen sinnvoll erfasst und die Anlagen optimal orchestriert?, Wann ist Eigenverbrauchsoptimierung z.B. wichtiger als das Vorhalten von Flexibilitäten für den Energiemarkt? Wann haben interne Prozesse des Kunden Vorrang? Diese Themen müssen im vernetzten Gebäude für den Kunden unter Einbezug prädiktiver Daten optimiert und gelöst werden. Ein integrales Energiemanagement ist die Antwort.

15:00 - 15:30

Pause / Networking / Ausstellung

15:30 - 15:50

Agiles Planen für agile Projekte - Showcase YOND
Lukas Küng, Partner, SLIK Architekten
Im Sommer 2016 wurde die Aufgabe an uns herangetragen, auf einem ehemaligen Werkgelände in Zürich-Albisrieden einen innovativen Gebäudetypen zu entwickeln, der maximale Nutzungs- und Raumflexibilität bietet, individuell konfiguriert, im Betrieb transformiert und an sich wandelnde Bedürfnisse angepasst werden kann. Gleichzeitig sollten die Grenzen etablierter Arbeitsweisen und Phasenmodelle ausgelotet, Innovation maximiert und Verschwendung minimiert werden - und das alles noch schneller als üblich. Das Referat gibt Einblick in den IPD-Prozess anhand eines erfolgreich umgesetzten Projekts.

15:50 - 16:30

Podiumsdiskussion - Der effiziente Weg in eine digitale Zukunft!
Gerüstet für die Zukunft in der Gebäudetechnik
Christoph Maurer, Präsident ZI/SIA, SIA
Lukas Küng, Partner, SLIK Architekten
Rea Sodero, CEO & Co-Founder Planlabs AG
Hubert Rhomberg, Geschäftsführer, Rhomberg Holding GmbH
Cornel Müller, Gründer, FUTURE-OF-WORK-GROUP

In diesem Podium wird ausgelotet, wie der Status quo überwunden und das Potenzial der digitalen Hilfsmittel voll genutzt werden kann. Was muss sich ändern, damit die Branche in eine nachhaltige digitale Zukunft schreiten kann? Wovon müssen wir uns verabschieden? Wie sieht eine wünschenswerte Zukunft aus? Wie können die Planenden dazu beitragen? Welche Potentiale sind noch ungenutzt?

16:30 - 16:50

Fahrer, Mitfahrer oder Verkehrstote
Cornel Müller, Gründer, FUTURE-OF-WORK-GROUP
In der dynamischen Welt der Gebäudetechnik ist kontinuierliche Weiterbildung unerlässlich. Neue Technologien und Entwicklungen auch bedingt durch Künstliche Intelligenz (KI) revolutionieren die Branche. Gebäudetechniker und Gebäudetechnikerinnen müssen sich ständig neue Skills aneignen, um effizient und innovativ arbeiten zu können. Wer mit der rasanten Entwicklung Schritt hält, sichert sich nicht nur einen Wettbewerbsvorteil, sondern trägt auch zu nachhaltigeren und smarteren Gebäuden bei. Seine Fähigkeiten zu kennen und sich ständig weiterzubilden sind der Schlüssel zur Zukunftsfähigkeit.

16:50 - 17:00

Zusammenfassung & Abschluss
OK-Präsident Gebäudetechnik-Kongress: Matthias Gmür, Geschäftsleitung, s3 GmbH
Moderatorin: Oana Bucerzan, Geschäftsführerin, scopebox GmbH
Moderator: Marco Waldhauser, CEO, Waldhauser+Hermann AG

17:00 - 18:00

Apéro

Kongress - Programme von früheren Veranstaltungen:

bottom of page